Meine Vita

 

Journalistisch gestartet bin ich 1999 als Wirtschafts- und Verbraucherjournalistin. Später kamen die Nachrichten dazu, ich wurde Feature-Autorin und Moderatorin – und seit 2017 arbeite ich als Geldcoach und Finanzbloggerin. Und manchmal noch als Wirtschaftsjournalistin.

Gelernt habe ich das journalistische (Radio)Handwerk in den frühen 90er Jahren beim Lokalsender Radio IN in Ingolstadt, dem WDR in Köln und später bei der BBC in London.

Ich bin studierte Diplom-Ökonomin und gelernte Industrieschneiderin.

Meine ersten Hörfunkberichte nach Volontariat und Studium liefen in Köln beim WDR. Dort arbeitete ich freiberuflich für die WDR-Wirtschaftsredaktion, später als Redakteurin beim Think Tank der Metall- und Elektroindustrie, dem Institut der deutschen Wirtschaft IW.

Seit 2002 lebe ich in Hamburg und bin seither freiberuflich für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk tätig wie NDR Info, WDR, Deutschlandradio Kultur, SWR, Deutschlandfunk …

Ich moderiere leidenschaftlich gern – bei NDR Info waren es die Berichte von Heute und das Mittagsecho. Aber auch Podiumsdiskussionen und Konferenzen reizen mich.

Die Lizenz zum Fragen, die wir Journalisten haben, ist einfach grandios. Hin und wieder begleite ich Unternehmen Pressetextlich, lektoriere Artikel und betreue Buchprojekte zu Wirtschaftsthemen redaktionell. (siehe Referenzen)

Im Jahr 2011 habe ich mich verstärkt dem Online-Publizieren unter WordPress zugewandt und zwei Blogs aufgebaut: das Interviewmagazin Sakida und das Blog diedeutschenbadbanks. Auf dem bad-bank-Blog schreibe ich immer noch über die beiden deutschen Abwicklungsanstalten EAA und FMS-Wertmanagement sowie über die HSH Nordbank. Sakida.de wird nicht mehr aktualisiert.

Das Blog diedeutschenbadbanks.de habe ich auch für meine Beobachtungen des Strafprozesses gegen die sechs Ex-Vorstände der HSH Nordbank wegen Untreue bzw. Bilanzfälschung genutzt, an dessen Eröffnung ich durch meine Recherchen für NDR Info nicht ganz unbeteiligt war. Diesen Strafprozess am Landgericht Hamburg (2013/14) habe ich fast lückenlos im Gerichtssaal verfolgt und als persönlichen Prozessbericht in dem Buch DR. NO und die Unschuldigen dokumentiert.

 

 

 

2016/7 orientierte ich mich beruflich um. Seither arbeite ich als Geldcoach unter dem Markennamen Geldfrau. Ich gebe Online-Tutorials und Präsenz-Workshops exklusiv für Frauen in kleinem Kreis. Auf meinem Finanzportal Geldfrau.de blogge ich zum smarten Umgang mit Geld. Immer geht es mir um Finanzkompetenz, Geldanlage, Vorsorge und all den Finanzkram, mit dem sich nur wenige hingebungsvoll beschäftigen möchten, der aber wichtig ist für ein selbstbestimmtes Leben. Und: um Mut machen für mehr Selbstbewusstsein. Auch Einzelcoachings zu Geldfragen biete ich an.

Für diese berufliche Veränderung habe ich im Juni 2016 erfolgreich die Prüfung zur HonorarFinanzanlagenfachfrau IHK gemäß §34h GewO abgelegt. Als Honorarberaterin arbeite ich allerdings nicht, weil ich keine Anlageprodukte verkaufen will.

Was mich antreibt? Wissbegierde, das Verstehen-Wollen von Zusammenhängen und mein Gerechtigkeitsempfinden. Und die Lust am Leben.

Zurück